Solar Peace Sculpture by Fred George

Präsentation erster Ideen für die interaktive Installation im Fuss der SPS im Rahmen des Seminars

In einer Präsentation wurden die ersten Ideen des studentischen Seminars für interaktive Installation im Sockel der Solar Peace Sculpture vorgestellt. Mehr hierzu …

Fred George with Prof. Dr Antonio Krüger (DFKI GmbH)

DFKI @ Universität des Saarlandes unterstützt die Solar Peace Sculpture

"Wir planen im Rahmen eines studentischen Seminars, interaktive Präsentationen für den Sockel der Solar Peace Sculpture zu gestalten. Eine Idee könnte dabei sein, dass die aktuelle Präsenz von Betrachtern rund um die Statue, bzw. die aktuell gewonnene Energie der Solarpanele in die Präsentation mit einfließen. So kann ein digitaler Bezug zu den Themen Energieverbrauch und Ressourcenknappheit im Rahmen der Skulptur hergstellt werden. Für die Studenten bietet sich damit die einzigartige Gelegenheit, an einem künstlerischen Projekt Teil zu nehmen."
Prof. Dr. Antonio Krüger (DFKI GmbH, Dezember 2010)

Solar Peace Sculpture by Fred George

Sehen Sie die Solar Peace Sculpture!

Solar Peace Sculpture by Fred George

Hier stellen wir Ihnen Bildmaterial zur SPS zur Verfügung, sehen Sie die Aufbauschritte und verschiedene Ansichten der fertigen Skulptur aus 2010 …

 

Prof. Dr. Schmidt-Gönner mit Fred George

HTW steht vor neuen Herausforderungen

Mit der geplanten Multimedia-Installation im Fuss der Solar Peace Sculpture werden verschiedene Konstruktionsdetails der Skulptur verändert und angepasst werden müssen, so Prof. Dr. Günter Schmidt-Gönner. Die Ingenieure der HTW bereiten diese technischen Komponenten vor, die in der nächsten Projektphase umgesetzt werden sollen.

Solar Peace Sculpture by Fred George

 

Statements des Künstlers

"Die beste öffentliche Kunst lässt uns inne halten, nachdenken und reagieren. Öffentliche Kunst wirft Fragen auf - auch Fragen, die öffentliche Führungskräfte lieber ungestellt lassen würden."

„Im November 2006 sass ich mit meiner Tochter Emma in einem Zug aus Paris und beobachtete riesige Mengen von neuen Autos, die auf Zügen transportiert wurden, las im Time Magazin über den Geburtstag des Peace-Zeichens und natürlich auch über das Fiasko des Irakkrieges. In meinem Kopf formten sich all diese Eindrücke zusammen zu einer klaren Vorstellung. Die SOLAR PEACE SCULPTURE war geboren.“

"Meine Arbeit war ausgerichtet, darauf anzustossen, zu provozieren und bestimmte Fragen aufzuwerfen, die einfach nicht ignoriert werden dürfen. Meine Arbeit hat die Spannungen und dynamischen Verhätnisse unserer Zeit erkundet - und, so hoffe ich, diese verzwickten Fragen über Gewalt, Verhältnis Mann-Frau, Religion und Unterdrückungen aller Art aufgeworfen (re: AK47-Skulptur). Meine Arbeiten treiben den Betrachter dazu, hinter akzeptable Normen zu schauen, um politische, soziale und umwelttechnische Verwicklungen zu überdenken, die gemeinhin gemeinschaftlich übersehen werden.
Im Besonderen wollkte ich die Abhängigkeit der Welt von Erdöl ansprechen. Öl hat eine so große Wirkung auf unsere Umwelt, unsere Ökonomie and die Geo-politische Landschaft. Auf viele Wege ermöglicht Öl die Technologien, die unsere Leben mobilmachen. Allerdings hat das Ölgeschäft erheblich zu Umweltverschmutzung, Armut und Ungleichheit beigetragen und ist der Nährboden für Krieg und Unterdrückung."

Fred George

 







Path: Künstler > Statements des Künstlers